Manfred Rogel
Ihr Profi für Bad, Heizung und Wellness
Manfred Rogel
Ihr Profi für Bad, Heizung und Wellness

Digitale Steuerung

Warum die Heizung noch analog steuern, wenn es auch komfortabler und effizienter geht? Der Gang in den Heizungskeller wird überflüssig, die digitale Heizungssteuerung über Smartphones, Tablets und PCs ist im Kommen.

Um die Heizung mit dem Internet zu vernetzen, ist ein passendes Kommunikationsmodul notwendig, welches mit einem Router verbunden wird. Alle relevanten Funktionen, Betriebszustände, Zeitprogramme und Parameter des Heizsystems werden in Echtzeit angezeigt und können bei Bedarf bequem aus der Ferne geregelt werden.

Auch für uns Heizungsprofis bietet die digitale Heizung interessante Servicevorteile.
© Buderus
© Buderus

Vom Wohnzimmer aus die Heizung regeln

Hausbesitzern steht eine innovative Möglichkeit zur komfortablen Heizungssteuerung zur Verfügung: Mit dem Control Center Connect sind Buderus Heizsysteme übers Internet bequem vom Wohnzimmer oder aus der Ferne regelbar.

Die Anwendung kann unabhängig vom verwendeten PC, Tablet oder Smartphone zuhause und unterwegs genutzt werden.

Sie ist mit jedem dieser Geräte über einen Browser unter www.buderus-connect.de zu erreichen, ohne dafür eine App installieren zu müssen.
© Buderus
© Buderus

Deutlich mehr Komfort als bei der klassischen Heizung

In den Keller gehen, um eine Funktion an der Heizung manuell zu verstellen, das war gestern. Heute lässt sich die komplette Heizungsanlage ...
© Foto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar
Foto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar
© Foto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar
Foto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Keine falschen Erwartungen bei Sanierung nach KfW-Standard

Wer die Sanierung des Hauses nach KfW-Standards plant, will in die Vollen gehen. Die KfW-Effizienzhaus-Standards sind strenger als die Energieeinsparverordnung (EnEV). Nach Dämmung und Heizungsmodernisierung folgt dann die Überraschung, wenn der Energieverbrauch höher ist als der errechnete Pimärenergiebedarf. Auf den Erfolg der Sanierung lässt das allerdings nicht schließen. Falsch ist nicht das Ergebnis, sondern die Erwartungshaltung.
© Foto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
© Foto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
Foto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH

Effizient Heizen mit Gas dank automatischer Verbrennungsregelung

Moderne Gasthermen arbeiten noch energieeffizienter! Ein selbstkalibrierender Gasbrennwertkessel erkennt die Gas-Qualität und stellt automatisch die idealen Voraussetzungen für einen optimalen Verbrennungsprozess der Gasheizung ein. Das Gas-Brennwertgerät arbeitet effizient mit einem Modulationsbereich von 1:10 und einer Kleinstlast unter zwei Kilowatt. Umso mehr lohnt sich der Austausch des alten Brennwertkessels.
© Foto: BSW-Solar
Foto: BSW-Solar
© Foto: BSW-Solar
Foto: BSW-Solar

KfW-Effizienzhaus und Photovoltaik-Anlage getrennt fördern lassen

Mit einem verbreiteten Fördermittel-Irrtum beim Neubau räumt die Verbraucherzentrale NRW auf: Ein Merkblatt der KfW wird oft so ausgelegt, dass für Solarstrom von kreditgeförderten Effizienzhäusern grundsätzlich keine Einspeisevergütung fließen dürfe. Tatsächlich gilt diese Einschränkung aber nur für den Fall, dass Strom erzeugende Anlagen über den KfW-Kredit im Programm "Energieeffizient bauen" mitfinanziert werden.