Manfred Rogel
Ihr Profi für Bad, Heizung und Wellness
Manfred Rogel
Ihr Profi für Bad, Heizung und Wellness

Solarthermie

Nutzen Sie die kostenlose Energie der Sonne. Installieren Sie Solarkollektoren auf Ihrem Dach und senken Sie damit Ihre Heizkosten. Solarthermie-Anlagen dienen meist zur Warmwasserbereitung. So können Sie Ihren Heizkessel bis zum Herbst abschalten. Die Solarwärme vom eigenen Dach reicht locker für die Dusche am Morgen und für warmes Leitungswasser. Größere Solarthermie-Anlagen können auch zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden. Wir beraten Sie, ob sich Ihr Dach für Solarthermie eignet und wie groß Ihre Anlage samt Pufferspeicher dimensioniert sein sollte. Auch beim Thema Förderung kennen wir uns bestens aus. Wir montieren ausschließlich Qualitätsprodukte, damit Sie für viele Jahre von der kostenlosen Sonnenergie profitieren.
Die neuen Vakuumröhrenkollektoren Buderus Logasol SKR arbeiten hocheffizient und lassen sich flexibel montieren. © Buderus
Die neuen Vakuumröhrenkollektoren Buderus Logasol SKR arbeiten hocheffizient und lassen sich flexibel montieren. © Buderus

Hightech fürs Auge

Mit dem Logasol SKR10 CPC ist jetzt ein Vakuumröhrenkollektor auf dem Markt, der auch geringe Sonnenstrahlung effizient ausnutzt. Mit sechs Vakuumröhren und dahinter angeordnetem CPC-Spiegel erreicht ...
© Buderus
© Buderus

Der Flachkollektor mit hochselektiv beschichtetem Aluminium-Vollflächenabsorber

Der Logasol SKN4.0 ist der Flachkollektor mit modernster Technologie für eine hohe Sonnenenergie-Ausbeute. Das Gehäuse des Flachkollektors besteht aus einer Wanne aus glasfaserverstärktem Kunststoff ..

Solarthermie ist ideale Ergänzung für Warmwasser und Heizung

Eine thermische Solaranlage zur Warmwasser-Bereitung und Unterstützung der Heizung bedient sich eines simplen Prinzips: der Erwärmung von dunklen Metall- oder auch Kunststoff-Platten durch die Sonne ...
© www.Energie-Fachberater.de
© www.Energie-Fachberater.de
© www.Energie-Fachberater.de
© www.Energie-Fachberater.de

Förderung für Solarthermie und Pufferspeicher

Die Nutzung von solarthermischen Anlagen wird in vielen Regionen gefördert und auch der Bund fördert diese Anlagentechnik über das Marktanreizprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) ..
© Foto: Hessische Energiespar-Aktion
© Foto: Hessische Energiespar-Aktion
© Foto: Hessische Energiespar-Aktion
© Foto: Hessische Energiespar-Aktion

Solarthermie-Anlage: Checkliste für Wartung im Herbst

Eine Solarthermie-Anlage unterstützt die Heizung bei der Warmwasserbereitung und spart so Heizkosten. Damit der Solaranteil hoch ist, muss die Solaranlage jedoch immer wieder überprüft werden. Nur so werden ein optimaler Betrieb und eine maximale Ausbeute an Solarenergie sichergestellt. Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt für einen ausgiebigen Check.
© Foto: BSW-Solar
© Foto: BSW-Solar
© Foto: BSW-Solar
© Foto: BSW-Solar

Pelletheizung und Solarthermie kombinieren

Pelletheizung und Solarthermie sind die ideale Kombination: Für die ganzjährige Heizung und Warmwasserversorgung ist die Solarthermie-Anlage die Basis. Nur wenn die Sonne im Winter nicht genug Energie liefert, springt automatisch die Pelletheizung ein. So können die Heizkosten um bis zu einem Drittel gesenkt werden. Geheizt wird ausschließlich mit Erneuerbaren Energien.
© Foto: Württembergische Versicherung AG
© Foto: Württembergische Versicherung AG
© Foto: Württembergische Versicherung AG
© Foto: Württembergische Versicherung AG

Allgefahren-Versicherung sichert Solaranlage ab

Wer heute baut, plant das eigene Kraftwerk auf dem Dach gleich mit ein: Ob Photovoltaik oder Solarthermie, eine Solaranlage trägt zu einer sicheren Energieversorgung bei und bringt wirtschaftliche Vorteile. Mit einem speziellen Risikoschutz können sich Hausbesitzer auch für den Schadensfall wirtschaftlich absichern. Eine Allgefahren-Versicherung greift bei Beschädigungen der Solaranlage, erklärt die Württembergische Versicherung.